07.02.2020 09:41 Alter: 60 days

Naturschutz im Fokus: Neue Inklusionsartikel in der TI - Breite Produktpalette der InForma gGmbH ausgestellt

Von: Pressebuero Stadt Neuwied

TI-Leiterin Vanessa Selent, InForma-Geschäftsführerin Heike Louis, Amtsleiterin Petra Neuendorf, InForma-Geschäftsführer Klaus Gleichauf und Oberbürgermeister Jan Einig (von links) freuen sich über das neue Angebot an Inklusionsartikeln, das die TI bereithält.

Die städtische Tourist Information auf dem Luisenplatz ist zur Anlaufstelle für jene geworden, die Inklusionsartikel erwerben wollen. Der Start des Projekts mit Produkten aus der Werkstatt des HTZ war so erfolgreich, dass nun Produkte gezeigt und verkauft werden, die bei der  InForma gGmbH in Oberbieber gefertigt wurden.

Die Auswahl an Produkten ist enorm, rückt zudem den Naturschutz in den Mittelpunkt. So gibt es Vogelkästen, Insekten- und Spatzenhotels sowie Fledermausbretter. Die beiden InForma-Geschäftsführer Heike Louis und Klaus Gleichauf, die sich darüber freuen, ihre Erzeugnisse in der TI präsentieren zu können, erläutern: „Wir haben Ideen und Vorlagen des Naturschutzbunds aufgegriffen und umgesetzt.“ Doch neben den Produkten, die für eine lebhafte Fauna sorgen sollen, hat InForma zusätzlich Nützliches fürs Haus auf Lager. Dazu zählen etwa Türstopper in Mausoptik, mit Lavendel gefüllte kleine Stoffschweinchen, Nackenkissen und Frühstücksbrettchen aus Kirschholz. Das Besondere daran: Alles ist handgemacht – in der Holzwerkstatt und der Näherei der InForma.

Doch damit ist das Angebot an attraktiven Geschenkideen noch nicht erschöpft. Zwei unterschiedliche große hölzerne Präsentkistchen, die mit ausgefallenen regionalen Produkten wie Fruchtaufstrich und Rote-Beete-Ketchup individuell bestückt werden können, kommen noch hinzu. Louis betont: „Die Auswahl heimischer Erzeugnisse ist ebenfalls üppig. Zudem sind die Produkte auch einzeln erhältlich.“    

Petra Neuendorf, die Leiterin des Amtes für Stadtmarketing“, betont, dass die Verwaltung den vielen Einrichtungen, die sich in Neuwied das Thema Inklusion auf die Fahnen geschrieben haben, mit der Verkaufsaktion zu mehr Öffentlichkeit verhelfen will. Für Neuendorf eignen sich die handgefertigten Produkte jedenfalls bestens als „wertige, individuelle Geschenke“. Oberbürgermeister Jan Einig freut sich darüber, dass mit der InForma-Produktpalette das Umweltbewusstsein erhöht werden kann und weist darauf hin, dass die Erzeugnisse noch bis Frühjahrsbeginn in der TI erhältlich sind.