17.07.2015 11:51 Alter: 3 yrs

Streetart: Neuwied wird bunter und fröhlicher

Von: Pressebüro Neuwied

Er ist bundesweit bekannt, vor allem durch sein Markenzeichen, die Banane: Der Künstler Thomas Baumgärtel stellt zurzeit einen Querschnitt seiner Werke in der StadtGalerie Neuwied aus („Freiheit für die Kunst“, zu sehen noch bis 13. September, Infos www.neuwied.de/galerie.html).

Baumgärtel, auch der „Bananensprayer von Köln“ genannt, veränderte Gebäude und Mauern. Und das meist im Schutz der Dunkelheit, denn seine Aktionen waren nicht immer ganz legal und endeten auch schon einmal in einer Zelle. Doch in Neuwied hinterließ er jetzt ein Kunstwerk, das zwar in der Dunkelheit geschaffen wurde, aber trotzdem vollkommen legal und ganz offiziell unter den Augen aller Beteiligten. Denn im Zusammenhang mit seiner Ausstellung „Freiheit für die Kunst“ und im Rahmen des Projekts „Aktive Stadtzentren“ sprayte der Künstler Charlie Brown überlebensgroß an eine Hauswand in der Neuwieder Marktstraße – und dazu den Slogan „Freiheit“. Wo passt der Anspruch „Freiheit für die Kunst“ mehr, als in einer Stadt, deren Entwicklung auf Freiheitsrechten aufbaut?

Baumgärtel arbeitet aus alter Gewohnheit am liebsten nachts – so auch in Neuwied. Sahen die Feierabend-Pendler in den frühen Abendstunden noch eine nackte Hauswand, erwartete sie am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit ein strahlend grinsender Charlie Brown, der ihnen seine Botschaft von Freiheit entgegenruft.