< Engagierter Anwalt freiheitlicher Werte
27.11.2012 11:50 Alter: 8 yrs
Von: Pressebüro Neuwied

Den Menschen in den Mittelpunkt rücken

Neuwieder Freiheitsrechte: Vortrag mit Götz W. Werner Er hat aus seinem Leben ein unternehmerisches, moralisches und sozialpolitisches Gesamtwerk gemacht. Dies sagt Philosoph Peter Sloterdijk über den Unternehmer Götz Werner. Anlass der Lobrede war die Aufnahme Werners in die „Hall of Fame“ des manager magazins im Juni diesen Jahres. Am Donnerstag, 6. Dezember, kommt Götz Werner nach Neuwied. Thema seines Vortrags: In welcher Gesellschaft wollen wir leben?


Bildquelle: dm-drogerie-markt

Professor Götz W. Werner ist Gründer und Aufsichtsrat der dm-drogerie-markt GmbH. Er hat sich aber nicht nur als ausgesprochen erfolgreicher Unternehmer einen Namen gemacht. Werner steht für einen bemerkenswerten Führungsstil, der auf Eigenverantwortung der Mitarbeiter und auf eine Kultur des Vertrauens und Miteinanders setzt.  Darüber hinaus ist er Verfechter eines bedingungslosen Grundeinkommens.

Seine Unternehmensführung und sein gesellschaftliches Engagement seien „Zeugnis der Zuwendung zum Menschen“, wie es Philosoph Sloterdijk formulierte. Götz W. Werner hat dazu einmal in einem Interview gesagt: „Als Unternehmer bin ich letztlich für die Menschen tätig. Nur wer die Menschen begreift, kann sie als Kunden gewinnen.“ Und ein bedingungsloses Grundeinkommen bietet nach Überzeugung Werners den Menschen die Chance, Kreativität und Potential zu entfalten. Wenn ihnen nämlich der existentielle Druck genommen ist.

Sein Vortrag mit anschließender Fragerunde am Donnerstag, 6. Dezember, um 19 Uhr in der Marktkirche, Pfarrer-Werner-Mörchen-Straße, ist Teil der städtischen Veranstaltungsreihe zum Jubiläum „350 Jahre Neuwieder Freiheitsrechte“. Dem beeindruckenden Auftritt des renommierten Journalisten Heribert Prantl, der im Kirchensaal der Herrnhuter Brüdergemeine über Pressefreiheit sprach, folgt also ein zweites Plädoyer für die Freiheit. Karten zum Preis von fünf Euro gibt es in der Tourist-Information der Stadt Neuwied auf dem Luisenplatz, 02631 8025555, und an der Abendkasse. Einlass ist um 18 Uhr.