Mit Kreativität und Engagement

Viele gute Ideen und jede Menge Engagement: Ohne den Arbeitskreis wäre das Programm „350 Jahre Neuwieder Freiheitsrechte“ in dieser Form nicht denkbar. Und nicht wenige Mitglieder des Kreises investierten sogar zahllose Stunden ihrer Freizeit in die Planung und Organisation des Jubiläums. Vielleicht war es das angenehme Klima in dem Arbeitskreis, auf jeden Fall aber dürften das interessante Thema und die Verbundenheit mit der Stadt Neuwied immer wieder Motivation gewesen sein, sich einzubringen. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Der Arbeitskreis (v.l.): Professor Dr. Josef Freise (Pädagoge.Theologe), Fürstin Sophie Charlotte zu Wied, Oberbürgermeister Nikolaus Roth, Werner Zupp (Vorstand ACK), Gerd Anhäuser (Stadtarchivar), Jochen Tautges (City-Manager), Horst Schilling (Journalist, früherer Chefredakteur der Rhein-Zeitung), Petra Neuendorf (stellvertretende Leiterin Stadtmarketing), Erhard Jung (Pressesprecher Stadt Neuwied), Margarete Moritz (Vorsitzende ACK), Jost Gabriel (newcut werbefilme). Auf dem Bild fehlt Dr. Hildegard Brog (Historikerin).