Kreisbahn Neuwied-Oberbieber

Diorama

So sah sie wohl vor rund einhundert Jahren aus, die Wagenhalle in Oberbieber, bevor die „Kreisbahn-Neuwied-Oberbieber“ zur „Neuwieder Kreisbahn“ wurde. Kartonagen verschiedener Stärke bis hin zu alten Weinkartons waren das Baumaterial für das Gebäude, an das nur noch ein Straßenname in Oberbieber erinnert.

Diorama

„Kohlen für Oberbieber“. So oder ähnlich könnte die Überschrift über der kleinen Entladeszene neben dem Modell der ehemaligen Wagenhalle in Oberbieber lauten. Allerdings fand ein Gütertransport durch die schmalspurige Kreisbahn-Neuwied-Oberbieber nur wenige Jahre statt, da man gegen die Konkurrenz der normalspurigen Kleinbahn Neuwied-Augustental nicht bestehen konnte.