03.01.2022 16:29 Alter: 143 days

In Neuwied gibt es die Impfung auch ohne Anmeldung - Die Nachfrage ist hoch: Impfaktionen am 5., 8., 12. und 15. Januar

Von: Pressebüro der Stadt Neuwied

Rund 1100 Menschen ließen sich Ende Dezember beim „Impfmarathon“ auf der Kirmeswiese impfen. „Die meisten Impfungen waren Auffrischungsimpfungen, sogenannte Booster“, berichtet Impfarzt Dr. Hans-Uwe Dockhorn, „aber es war auch eine nicht unerhebliche Anzahl an Erst- und Zweitimpfungen dabei.“ Dass solche Angebote ohne Terminvergabe enormen Zuspruch erhalten, obwohl in Neuwied auch täglich Impftermine in der Zentralen Impfstelle Heimathaus und in vielen Hausarztpraxen vergeben werden, zeigt, wie hoch der Bedarf an flexiblen Impfangeboten weiterhin ist. Die Stadtverwaltung Neuwied koordiniert und unterstützt darum erneut mehrere Impfaktionen im Stadtgebiet, bei denen keine Terminvereinbarung notwendig ist. 

Am Mittwoch, 5. Januar, werden von 16 bis 19 Uhr in der Gaststätte Bootshaus an der Rheinbrücke (Rheinstraße 80) Impfungen mit Moderna angeboten. Der Impfstoff wird nicht für Personen unter 30 Jahren empfohlen. Am Samstag, 8. Januar, kommt in der Evangelischen Mennonitengemeinde, Pommernstraße 9, in Torney, ebenfalls Moderna zum Einsatz. Samstagnachmittags, von 12 bis 16 Uhr, impft die Praxis Markus Abts und Kollegen im MVZ Galeria Med in der Heddesdorfer Straße 13 mit den Präparaten von BioNTech und Moderna. Der BioNTech-Impfstoff ist dabei Personen unter 30 Jahren, Schwangeren und Stillenden vorbehalten. 

Das Mittwochs- und die zwei Samstags-Impfangebote sind auch für die darauffolgende Woche bereits zugesagt: Mittwoch, 12. Januar, von 16 bis 19 Uhr in der Gaststätte Bootshaus und Samstag, 15. Januar, von 9 bis 12 Uhr in der Evangelischen Mennonitengemeinde in Torney sowie von 12 bis 16 Uhr im MVZ Galeria Med. Weitere Impfangebote und Informationen zur Vergabe von Impfterminen in der Zentralen Impfstelle Heimathaus gibt es unter www.neuwied.de/impfen.html.