06.01.2022 10:45 Alter: 132 days

Kindergartenkinder sprühten vor Kreativität - Weihnachtsmarkt in der Kita Villa Regenbogen organisiert

Von: Pressebüro Stadt Neuwiewd

Kinder und Fachkräfte hatten viel Freude auf ihrem Weihnachtsmarkt.

„Das wird richtig gut!“: Die Vorschulkinder der städtischen Kita Villa Regenbogen erwiesen sich als gute Propheten in Sachen Weihnachtsmarkt. Ihre schon in der Projektphase geäußerte Meinung unterstrich die hohe Motivation der Kinder bei der Vorbereitung „ihres“ Marktes. Ursprünglich wollte der Schulkinder-Morgenkreis  die Wichtelhäuschen des Neuwieder Knuspermarkt besuchen, doch aus diesem Vorhaben wurde nach Abbruch des Marktes leider nichts.

Doch die zuständigen Fachkräfte und die Vorschulkinder der Kita aus Engers  machten aus der Not eine Tugend und begannen mit den Planungen für einen Überraschungs-Weihnachtsmarkt in der Einrichtung, den Eltern wegen der Infektionslage jedoch nicht besuchen konnten. Sie überlegten, was alles nötig sei:  selbst gemachter Kinderpunsch, heißer Kakao mit Sahne, Waffeln, Plätzchen, Lebkuchen, schokolierte Früchte, Obst und natürlich selbst hergestellte Geschenke, die man kaufen konnte. Dafür „prägten“ die Kinder eigene „Villa Regenbogen-Taler“. Fehlten nur noch die selbst gestalteten Einladungen, die Verkaufsstände und die entsprechende Dekoration.

Das gesamte Kita-Team war von dieser Weihnachtsmarkt-Idee so begeistert, dass aus dem Projekt der Vorschulkinder eine Gesamtaktion der Villa Regenbogen wurde. Alle halfen engagiert und hochmotiviert mit - von den Jüngsten über die Vorschulkinder und die pädagogischen Fachkräfte bis hin zur Hausmeisterin. Schon Tage vor dem eigentlichen Termin duftete es in den Fluren der Kita herrlich nach Gewürzen, Plätzchen und Kinderpunsch.
  

Am Markttag stand zunächst ein Spaziergang bei Sonnenschein und frostigen Temperaturen durch Engers auf dem Programm, bevor die Kinder ausgiebig über ihrem Weihnachtsmarkt streifen konnten. Sie waren voll des Lobes: „Das hat Spaß  gemacht. Besonders schön war, dass wir die Waffeln selbst gemacht haben.“ Schon jetzt steht fest: 2022 soll es wieder einen „Villa Regenbogen“-Weihnachtsmarkt geben - wenn möglich natürlich mit Eltern.