24.05.2022 17:50 Alter: 36 days

Verwaltungsgebäude vorübergehend gesperrt

Die vom Unwetter beschädigten Gebäude der Stadtverwaltung Neuwied sind seit Montag für den Besuchsverkehr sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesperrt. Betroffen sind das Haus für Jugend und Soziales mit dem Amt für Schule und Sport, dem Amt für Soziales, Senioren und Integration, dem Jugendamt, der Volkshochschule und Musikschule in der Heddesdorfer Straße 33-35 sowie das Historische Rathaus mit dem Amt für Stadtmarketing, dem Standesamt und der StadtBibliothek in der Pfarrstraße 8. Die betroffenen Teams arbeiten nach Möglichkeit aus dem Homeoffice, etwaige Termine und persönliche Sprechstunden müssen jedoch entfallen. Die geplanten Trauungen konnten kurzfristig in die StadtGalerie verlegt werden. Die Stadtverwaltung bittet, in dringenden Angelegenheiten per E-Mail oder telefonisch Kontakt zum zuständigen Sachbearbeiter aufzunehmen. 

Grund für die Sperrung der Gebäude sind Schäden, die das Unwetter am Freitag, 20. Mai, versursachte und die durch den erneuten Sturm und Starkregen verstärkt wurden. „Wir können derzeit nicht sicherstellen, dass der Zutritt zu den Gebäuden gefahrlos möglich ist“, erläutert Yvonne Bösch, Leiterin des Amts für Immobilienmanagement. Derzeit gehe sie davon aus, dass die Verwaltungsgebäude am Freitag wieder genutzt werden können, so Bösch, „aber sowohl Dachdecker als auch entsprechendes Material sind derzeit Mangelware in Neuwied – das spüren nicht nur die geschädigten Privathaushalte.“