22.09.2022 10:03 Alter: 10 days

Resilienz: Jugendliche trainieren ihre innere Stärke - KiJub-Workshop in Kooperation mit dem Caritas-Verband

Von: Pressebüro Stadt Neuwied

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) bietet in Zusammenarbeit mit der Caritas einen Resilienz-Workshop an. Termin ist Samstag, 8. Oktober, von 9.30 bis 14 Uhr im Big House, dem Jugendzentrum der Stadt Neuwied an der Marktstraße 4a. Angesprochen sind Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 15 Jahren. 

Als Resilienz bezeichnet man die mentale Widerstandsfähigkeit, schwierige Lebenssituationen zu bewältigen. Wie man über die nötige Kraft und das  Selbstbewusstsein verfügen kann, um an Krisen und Problemen zu wachsen und aus solchen Situationen gestärkt hervorzugehen, das will der Workshop den Jugendlichen vermitteln. Referentinnen sind die beiden Diplom Sozialpädagoginnen Lisa Seibert Atkins vom Caritas-Verband Neuwied, Fachstelle Suchtprävention, und Tanja Buchmann vom KiJub, Fachstelle Kinder- und Jugendschutz. Im Resilienztraining wollen sie die Teilnehmenden in deren Fähigkeiten und Kompetenzen unterstützen.

Durch Gespräche und praktische Übungen werden die Mädchen und Jungen auf Problemsituationen und Stressereignisse vorbereitet und lernen damit umzugehen. Die Referentinnen vermitteln grundlegende Werte wie Vertrauenswürdigkeit, Respekt, Verantwortlichkeit, Fairness, zwischenmenschliche Anteilnahme und Gemeinsinn.  Spielerisch werden Eigenaktivität und persönliche Verantwortungsübernahme mit dem Ziel der positiven Selbstwahrnehmung und Stärkung des Selbstwertgefühls eingeübt.

Die Teilnehmenden sollten sportliche Kleidung, Turnschuhe und Getränke mitbringen. Die Kosten betragen 15 Euro. Anmeldung und weitere Infos beim Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Kinder- und Jugendschutz, Tanja Buchmann, Telefon 02631 802 170, E-Mail kijub@neuwied.de.