Mittwoch, 19. Dezember, 20 Uhr:

Grüner wird´s nicht - sagte der Gärtner und flog davon

Der kauzige und etwas verknöcherte Gärtner Schorsch Kempter (Elmar Wepper) steht mit seiner Firma und auch wohl mit seiner Ehe vor dem Aus. Als nun die Vollstreckung der Schulden droht, möchte er nicht auf dem Boden der Tatsachen versauern und entflieht dem Alltag mit seinem alten Doppeldecker kurzerhand in die Lüfte und die Ferne, Ziel: Nordkap. Auch wenn er dort niemals ankommen wird, erlebt er auf seinem Trip durch Deutschland skurrile Ortschaften, resolute Menschen -insbesondere Frauen- und kann im Laufe seiner zahlreichen Abenteuer auch seine Grantigkeiten ablegen. Elmar Wepper ( zuletzt durch „Kirchblüten“ und „Dreiviertelmond“) nun zum dritten Mal in einer Hauptrolle spielt mit viel Temperament und Witz. Regisseur Florian Gallenberger (2001 mit einem Kurzfilm-Oscar ausgezeichnet und bekannt durch „John Rabe“ und „Colonia Dignidad“) ist ein luftiges, lebensbejahendes und sehr unterhaltsames Roadmovie gelungen. 

Deutschland 2018 / Buch: Gernot Griksch, Florian Gallenberger / Regie: Florian Gallenberger

Darsteller: Elmar Wepper, Emma Bading, Monika Baumgartner, Dagmar Manzel, Ulrich Tukur

Ende ca. 22 Uhr
Frei ab 6 Jahren


 

Mittwoch, 26. Dezember, 20 Uhr:

A Star is Born

Prädikat: - besonders wertvoll -

Der Country-Musikstar Jackson Maine (Bradely Cooper) entdeckt die begabte aber erfolglose Musikerin Ally (Lady Gaga), die ihre Ambitionen einer Gesangskarriere schon fast aufgegeben hat,  in einer Bar. Die beiden verlieben sich.  Jack drängt sie ins Rampenlicht und fördert ihre Karriere wodurch sie zum Star aufsteigt,  während er selbst mehr und mehr absteigt, bedingt durch seinen Kampf gegen seine Sucht. Dadurch wird ihre Beziehung einer starken Belastung ausgesetzt.

Diese Geschichte einer unbekannten Sängerin, die von einem berühmten Musiker entdeckt wird und diesen karrieremäßig bald hinter sich läßt ist bereits die 4. Version. Sie kam erstmals 1937 ins Kino, wurde 1954 mit Judy Garland und James Mason und 1974 mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson in den Hauptrollen verfilmt. Auch die aktuelle Kinoversion ist sehenswertes Unterhaltungskino. Eine besondere Stärke zeigt der Film in den Konzertszenen. 

Der Film wird in den USA als heißer Osca-Favorit gehandelt.

USA 2018 / Buch: Eric Roth, Will Fetters, Bradley Cooper / Regie: Bradley Cooper 

Darsteller: Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott, Dave Chapelle, Anthony Ramos, Bonnie Sommerville

1 € Aufschlag wegen Überlänge 

Ende ca. 22.20 Uhr
Frei ab 12 Jahren