Ab dem 01.10.2017 ist es rechtlich möglich, dass Bürger ein Fahrzeug auf denselben Halter ohne Wechsel des Zulassungsbezirks mit dem bei Außerbetriebsetzung reservierten Kennzeichen online wiederzulassen.

Beachten Sie dazu bitte folgende Voraussetzungen:

  1. Das Fahrzeug ist außer Betrieb gesetzt.
  2. Es liegt eine gültige Reservierung des Kennzeichens für die Wiederzulassung vor.
  3. Die antragsstellende Person
    - ist eine natürliche Person, bisheriger Haler/in des Fahrzeugs und verfügt über ein Konto für den Einzug der Kfz-Steuer
    - hat ihren Wohnsitz im selben Zulassungsbezirk, in dem die Außerbetriebsetzung stattgefunden hat (und zuvor hat kein Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk stattgefunden)
    - besitzt einen Personalausweis mit Online-Funktion oder elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID) und
    - verfügt über die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit bei Außerbetriebsetzung freigelegtem Sicherheitscode (ab 01.01.2015).

Beachten Sie dazu auch weitere Hinweis im Onlineportal.
Über diesen Link kommen Sie zur Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Wiederzulassung eines Kfz.