< Südöstliche Innenstadt putzt sich wieder raus - Große Aufräumaktion geht am 7. Mai über die Bühne
04.05.2022 09:55 Alter: 99 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

Willkommensgruß-Beete in der Sozialen Stadt neu bepflanzt


100 gelbe und blaue Primeln schmückten im März das neu angelegte Beet gegenüber des Stadteilbüros. Bepflanzt mit Blumen in den Nationalfarben der Ukraine hatten es zahlreiche Freiwillige, initiiert hatte den besonderen Willkommensgruß, der ein Symbol der Solidarität mit der Ukraine darstellte, das Quartiersmanagement der südöstlichen Innenstadt. Da die Primelzeit mittlerweile vorbei ist, hat das Stadtteilbüro, das im Rahmen des Förderprojektes Soziale Stadt zuständig ist, das Beet neu bepflanzen lassen. In Kooperation mit Culterra, der Floristik im Heinrich-Haus, erstrahlt es nun in neuen Farben. Die bunten Sommerblumen sind so vielfältig wie das Stadtviertel an der Raiffeisenberücke. Hier leben mehr als 60 verschiedene Nationalitäten friedlich zusammen. Das Stadtteilbüro dankt den Gärtnerinnen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Culterra hat ebenfalls die schönen Hochbeete neu bepflanzt, die Ehrenamtliche im vergangenen Jahr gebaut hatten. In diesen „Kräuterkisten“: entfalten zum Beispiel Rosmarin, Minze, Zitronenverbene, Koriander, Schnittlauch und Kapuzinerkresse ihr Aroma. Sie bieten Bürgerinnen und Bürgern so Einblicke in die Vielfalt der Kräuterwelt. Weitere Informationen zu den Beeten und kommenden Aktionen gibt es im Stadtteilbüro am Rheintalweg 14, Telefon 02631  863 070, E-Mail stadtteilbuero@neuwied.de.