Stadtverwaltung erhält erneut IHK-Auszeichnung

Erst seit zwei Jahren verleiht die IHK die Auszeichnung „Beste Azubis - bei uns ausgebildet". Der Stadtverwaltung Neuwied ist es gelungen, dieses Zertifikat zum zweiten Mal in Folge zu erlangen. Das spricht für die hohe Qualität der Ausbildung bei der Verwaltung. 

Es sind drei Auszubildende des Amtes für Informationstechnologie, die für die exzellente Gesamtbewertung verantwortlich sind. Sie haben ihre Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration mit Top-Noten abgeschlossen und gehören zu den besten im Kammerbezirk der IHK. Max Duhr und Jan Walldorf erhielten die Note „sehr gut“, Walldorf erlangte sie im Rahmen seines dualen Studiums. Daniel Koop schrammte nur knapp an der 1 vorbei und kam auf ein „gut". Duhr und Koop wurden angesichts der überzeugenden Leistungen übernommen und sind im Amt für IT tätig. Walldorf ist inzwischen wieder im Studium, hat noch ein Semester vor sich und schreibt im Frühjahr kommenden Jahres seine Bachelorarbeit beim IT-Amt.

Sie freuen sich über die erneute IHK-Auszeichnung (hinten, von links): Ausbildungsleiterin Patricia Bresgen, IT-Ausbildungskoordinator Michael Buchheim und Oberbürgermeister Jan Einig; (vorne, von links) die „Besten Azubis“ Maximilian Duhr, Daniel Koop und Jan Walldorf.

Im Jahr 2002 prüfte die IHK die ersten Auszubildenden des IT-Amtes. Seither haben 26 junge Leute ihre Ausbildung abgeschlossen, zwölf von ihnen mit der Note 1, ein weiteres Dutzend mit einer 2. Ein eindrucksvolles Resultat. Die vielen entsprechenden IHK-Auszeichnungen schmücken die Flurwände im IT-Bereich des Verwaltungshochhauses.

Oberbürgermeister Jan Einig ist erfreut über die seit vielen Jahren beständig hervorragende Ausbildung. Er weiß: „Wir benötigen den Nachwuchs für unsere IT, um die weitere Digitalisierung der Verwaltung voranzutreiben.“ Ausbildungsleiterin Patricia Bresgen unterstreicht: „Die so erfolgreiche Ausbildungstätigkeit im IT-Bereich beweist, dass die Aufgabengebiete in der Verwaltung mittlerweile sehr vielfältig sind. Die vielen Facetten sorgen dafür, dass die Ausbildung hier stets spannend bleibt.“    

IT-Ausbildungskoordinator Michael Buchheim richtet den Blick auf die Teamarbeit: „Wir verteilen die Last im Amt auf viele Schultern, jeder bringt sich ein und unterstützt die Auszubildenden in einem der vielen Spezialgebiete. Von daher sind die guten Ergebnisse Ausdruck eines bestens funktionierenden Teams.“ Insgesamt sind fünf Mitarbeiter des IT-Amtes ehrenamtlich im Prüfungsausschuss der IHK vertreten. Amtsleiter Gerd Wingender weiß, was er an seiner Mannschaft hat: „Ich kann mich nur dafür bedanken, dass jeder aus dem Team sein Wissen vorbehaltlos weitergibt.“ Wingender denkt aber auch an die Zukunft: „Wir suchen weitere Unterstützung für unser IT-Amt. Fachkräfte, die ihre Expertise gern weitergeben und gemeinsam mit uns dafür sorgen möchten, dass die Stadtverwaltung weiterhin als hervorragender IT-Ausbildungsbetrieb geehrt wird, können sich immer bewerben. Eine entsprechende Stellenausschreibung haben wir ganz aktuell auf unserer Homepage veröffentlicht.“

Und was sagen die Hauptpersonen, die „besten Azubis“? Maximilian Duhr lobt die Ausbilder der Stadtverwaltung: „Sie standen mir immer zur Seite, gemeinsam haben wir auch größere Probleme bewältigt. Dank der hervorragenden Vorbereitung konnte ich ein sehr gutes Prüfungsergebnis erzielen.“ Für Daniel Koop ist wichtig, dass er von Beginn an in die Arbeitsabläufe integriert war: „Ich durfte Aufgaben schon ab der ersten Woche an wahrnehmen, im Lauf der Ausbildung wurde mir immer mehr Verantwortung übertragen, so dass ich auch anspruchsvollere Aufträge erledigen konnte.“ Das bestätigt auch Jan Walldorf: „Gemäß dem Motto ,Ein Tag ohne neue Erkenntnisse ist ein verlorener Tag‘ haben mir die erfahrenen Kollegen von Beginn an interessante Aufgaben übertragen. Das duale Studium bietet mir dabei den Vorteil, das an der Hochschule Koblenz Gelernte in der Praxis  umzusetzen. Dadurch gewinne ich ein besseres Verständnis für die Theorie.“

Kontakt:
Patricia Bresgen
(Ausbildungsleiterin)
Tel. 02631/802-213
Fax: 02631/802-441
karriere@neuwied.de