Die Stadt Neuwied veräußert Baugrundstücke

Die Stadt Neuwied bietet Ihnen Baugrundstücke unterschiedlicher Größe und Bebauungsmöglichkeiten im Baugebiet „Bachstraße“ Heimbach-Weis zum Erwerb an. In dieser Broschüre möchten wir Ihnen diese Baugrundstücke vorstellen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die weiter unten aufgeführten Mitarbeiterinnen.

Zudem bitten wir Sie um Kenntnisnahme der nachfolgenden Teilnahmevoraussetzungen und Verfahrensabläufe.

  1. Berechtigter Personenkreis
    Bewerbungen sind von Einzelpersonen oder als Mitglied einer Gruppe zulässig. Alle potenziellen Vertragspartner müssen volljährig und geschäftsfähig sein. Mehrfachbewerbungen sind ausgeschlossen und werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
    Ebenso sind Bauträger, Firmen, die Gebäude für Dritte erstellen, Makler und dergleichen von der Vergabe ausgeschlossen.

  2. Vergabeverfahren
    Die Vergabe der Grundstücke erfolgt durch ein Losverfahren. Die Losung erfolgt durch eine Jury und wird zeitnah im Anschluss der Bewerbungsfrist erfolgen.
    Im Vergabeverfahren werden nur Bewerbungen berücksichtigt, die bis zu dem in der Veröffentlichung angegebenen Zeitpunkt, 31.10.2021, bis 24.00 Uhr, bei der Stadt Neuwied eingegangen sind.
    Die gelosten Bewerber werden im Anschluss schriftlich benachrichtigt und um Vorlage einer Finanzierungsbestätigung für das geplante Gesamtvorhaben gebeten.
    Vor Abschluss des notariellen Kaufvertrages ist noch der notwendige Beschluss im zuständigen Ausschuss herbeizuführen.
    Es wird darauf hingewiesen, dass sich ein Rechtsanspruch auf Zuteilung eines Baugrundstückes oder auf Erwerb eines bestimmten Grundstücks nicht ergibt. Gerne können Sie jedoch eine Priorisierung eines Grundstückes in der Bewerbung angeben.

  3. Sonstiges
    Mit Abschluss des Kaufvertrages verpflichten sich die Käufer gegenüber der Stadt Neuwied zur Übernahme folgender Bauverpflichtung:
    Das Grundstück ist innerhalb einer Frist von 2 Jahren nach Abschluss des notariellen Kaufvertrages mit einem bezugsfertigen Gebäude entsprechend den Vorschriften des Bebauungsplanes zu bebauen. Sollte innerhalb dieser Frist eine Bebauung nicht erfolgt sein, kann die Stadt verlangen, dass das Grundstück zum ursprünglichen Kaufpreis ohne Zinsen und Wertverbesserungen an die Stadt Neuwied zurückübertragen wird. Zur Sicherung des Anspruches wird eine Rückauflassungsvormerkung im Grundbuch eingetragen. 

Haben Sie Interesse am Erwerb eines Baugrundstückes, dann füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen aus und senden diesen bis spätestens zum 31.10.2021, 24.00 Uhr an folgende Adresse:

Stadtverwaltung Neuwied
Amt für Recht und Liegenschaften
Engerser Landstraße 17
56564 Neuwied


Ansprechpartnerinnen:
Bei Fragen zum Grundstückskauf wenden Sie sich bitte an Frau Barch, telefonisch unter 02631 802-141 oder per E-Mail mbarch@neuwied.de.

Fragen zum Bebauungsplan beantwortet Frau Witzel aus der Planungsabteilung des Stadtbauamtes unter 02631 802-616 oder per E-Mail an bwitzel@neuwied.de.