Stadtradeln: Startschuss fällt im Kreis Neuwied am 20. Juni

Ab dem 20. Juni wird im Kreis Neuwied in die Pedale getreten. Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder im Alltag und in der Freizeit:  – Beim „Stadtradeln“ zählt jeder Kilometer. zählt bei der Klimabündnis-Kampagne Stadtradeln. Die Aktion läuft bis zum 10. Juli, das Anmelden dafür ein Kinderspiel.

Mehr anzeigen...


Kreis Neuwied ist erstmals aktiv beim Stadtradeln

2021 nahm mit der Stadt Neuwied erstmal eine Kommune aus dem Kreisgebiet am Stadtradeln teil. Die Erfahrungen waren positiv. In diesem Jahr wird die vom Klimabündnis initiierte bundesweite Aktion daher auf den gesamten Kreis ausgedehnt – und zwar vom 20. Juni bis zum 10. Juli. 

Mehr anzeigen...


Neuwieder sind auch 2022 aktiv beim Stadtradeln

In Berlin erfolgte dieser Tage die Auszeichnung der Gewinnerkommunen, die sich bei der internationalen Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ beteiligt hatten. Zwar befand sich die Stadt Neuwied nicht darunter, doch das tut dem Engagement für diese Aktion keinen Abbruch. Wie Oberbürgermeister Jan Einig verkündet, wird die Deichstadt nach der Premiere in diesem Jahr auf jeden Fall 2022 wieder an den Start gehen.

Mehr anzeigen ...


In drei Wochen 47.000 Kilometer zurückgelegt

Einmal um die ganze Welt – und noch ein Stückchen weiter: Rund 47.000 Kilometer haben die Neuwieder, die sich für das Stadtradeln eingetragen hatten, in den vergangenen drei Wochen zurückgelegt. Die Organisatoren ziehen ein positives Fazit. 

Mehr anzeigen...


Stadtradeln: Bislang 20.500 Kilometer zurückgelegt

Oberbürgermeister Jan Einig freut sich über seine fahrradbegeisterten Mitbürgerinnen und Mitbürger. „Die Neuwiederinnen und Neuwieder beteiligen sich sehr aktiv an der Aktion Stadtradeln. Nach etwas mehr als der Hälfte des Zeitraums sind schon rund 20.500 Kilometer zusammengekommen”, resümiert der OB. „Jetzt heißt es: Weiterradeln, damit Neuwied bei seiner ersten Teilnahme an der Aktion auf einem guten Platz landet.”

Mehr anzeigen...


RADar-App: Stadtradelnde liefern wichtige Informationen

Das Stadtradeln, eine Aktion des Klima-Bündnis, an dem sich Neuwied erstmals beteiligt, ist auch ein wichtiges Instrument der Bürgerbeteiligung. Denn jeder Teilnehmer am Stadtradeln kann zusätzlich auch RADar, eine Radarfunktion, nutzen. Welche praktischen Vorteile die hat, erklärt Kay Bröhl vom Stadtbauamt. 

Mehr anzeigen...


Verwaltung wirbt für Teilnahme am Stadtradeln

(c) Klima-Bündnis

Die Stadt Neuwied beteiligt sich erstmals an der Aktion Stadtradeln. Vom 5. bis 25. Juli können die Neuwieder Kilometer sammeln und sich so einem bundesweiten Vergleich stellen. Doch das ist nicht die Hauptsache. „Es geht um Spaß, es geht um persönliche Fitness und es geht natürlich auch um Klimaschutz”, verdeutlicht Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig. „Denn jeder Kilometer, der nicht mit dem Auto zurückgelegt wird, erspart laut Bundesumweltamt der Umwelt 142 Gramm CO2.“  Wenn das kein Grund zum Mitmachen ist. 

Mehr anzeigen...


Stadtverwaltung setzt aufs Radfahren

Das Wetter wird freundlicher, die Temperaturen steigen – und damit auch die Lust zur Bewegung in freier Natur. Und da kommt das Fahrrad ins Spiel. Dieses bequeme Fortbewegungsmittel spielt bei der Stadtverwaltung Neuwied mittlerweile eine große Rolle, beugt es doch Bewegungsmangel vor, sorgt für körperliche Fitness und steigert das persönliche Wohlbefinden. 

Mehr anzeigen...


Stadt Neuwied ist offizielles Mitglied im Klima-Bündnis

Das nennt man wohl eine glückliche Fügung. Dr. Zuhal Gültekin, die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Neuwied, hatte gerade erst ihre Stelle angetreten, als ein wichtiges Dokument die Verwaltung erreichte: Neuwied ist nun offizielles Mitglied des Klima-Bündnisses. Das bringt natürlich auch Pflichten mit sich, denen sich Dr. Gültekin jedoch gern widmet.