Altes Rathaus und Schloßschenke

Altes Rathaus und Schloßschenke

Der große Brand vom 14. August 1778, der fast die ganze obere Stadt vernichtete, ließ zwei der schönsten alten Häuser beim Marktplatz vor dem Schlosshof verschont: das Alte Rathaus von 1642 und die Schlossschenke von 1621. Der stabile Bau des alten Rathauses mit seinem alten Brandglockentürmchen und dem neuen Balkon wird nach Renovierungsarbeiten seit 1953 immer noch für öffentliche Zwecke genutzt. Zusammen mit dem Wirtshaus im Schmuck seiner beiden geschnitzten und geschweiften Giebel und einem weiteren gepflegten Fachwerkbau gegenüber hat diese Häusergruppe dem Platz vor dem Schlosshof etwas vom Zauber seiner beschaulichen Vergangenheit bewahrt.

 

 

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche