Bauen in Neuwied

Sie möchten wissen, wie und was Sie auf Ihrem Grundstück bauen dürfen? Sie haben Fragen zu Bauanträgen und Verfahren, zum Bauen allgemein oder zur Wohnbauförderung?
Dann sind Sie hier richtig.

   
Die Bauordnungsabteilung ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in der Stadt Neuwied zum Thema Bauen und Wohnungsbauförderung. Durch umfangreiche Beratungen in baurechtlichen Verfahren unterstützen wir Sie bei der Realisierung Ihres Bauvorhabens. Wir beraten Sie aber auch zu Fördermöglichkeiten im Wohnungsbau des Landes Rheinland-Pfalz und zum Thema Wohnberechtigungsscheine.
Die Bauordnungsabteilung nimmt aber auch ordnungsbehördliche Aufgaben wahr. Bei städtebaulichen Belangen, dem Nachbarschutz und bei evtl. gefahrdrohenden Zuständen greift die Bauordnungsabteilung ordnend ein. 
Ihre zentrale Stelle bei der Bauaufsicht der Stadt Neuwied ist der Infopunkt im:

Verwaltungsgebäude, Engerser Landstraße 17, 56564 Neuwied
1. OG, Zimmer 164
E-Mail:
bauamt@stadt-neuwied.de
Zentrale Fax-Nr. 02631/802-645
Servicezeiten:
Mo-Do 8:30- 12:30 Uhr und 13:30 Uhr - 16:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Hier erhalten Sie Informationen, welcher Sachbearbeiter für Ihr Bauvorhaben zuständig ist oder wer Sie fachkundig beraten kann. Sie bekommen hier auch alle notwendigen Bauantragsformulare, die zur Genehmigung Ihres Bauvorhabens notwendig sind, sowie den Bauantrag für Werbeanlagen. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, nach vorheriger Terminabsprache, Altakten einzusehen.
Für Beratungen empfehlen wir individuelle Terminabsprachen, damit wir uns Zeit für Sie nehmen können.     

Ihre Ansprechpartner

Abteilungsleitung
Achim Schumann
02631/802-602
aschumann@neuwied.de 

Für die Stadtteile:  

Neuwied Ost
Engers, Heimbach-Weis, Gladbach, Oberbieber, Torney  und Gewerbegebiet Friedrichshof nördlich der B42
Martin Grzembke 
02631/802-638
mgrzembke@neuwied.de 

Neuwied West
Irlich, Feldkirchen, Niederbieber, Segendorf, Rodenbach, Altwied und Distelfeld südlich der B42
Ulrich Paffrath
02631/802-640 
upaffrat@neuwied.de 

Neuwied Innenstadt, Heddesdorf und Block
Heike Freundt
02631/802-636
hfreundt@neuwied.de 

Falls Sie persönlich mit uns sprechen möchten, vereinbaren Sie am einfachsten einen individuellen Termin. Es besteht sonst die Möglichkeit, dass Ihr Ansprechpartner einen Außentermin wahrnimmt.
 

Unser Mann vor Ort:

Baukontrolle
Dietmar Preußer
02631/802-646  
dpreusse@neuwied.de 
Zuständig für Baukontrollen, Abnahmen, Besichtigungen usw.


Hausnummern (Vergabe und Umnummerierung) und Baulastenverzeichnis

Beate Uhlmann-Fischer
02631/802-632
buhlmann@neuwied.de

Wohnbauförderung und Wohnberechtigungsscheine

Reiner Bermel
02631/802-648
rbermel@neuwied.de 


Bauarchiv (vormittags)

Michael Klein
02631/802-352 oder -809
mklein@neuwied.de 

Aktuelle Infos und Links/Häufig gestellte Fragen

Leitet Herunterladen der Datei einInfoblatt zur Abgeschlossenheitsbescheinigung

Leitet Herunterladen der Datei einAntragsformular für Akteneinsicht

Opens external link in new windowBauantragsformular

Opens external link in new windowHier finden Sie den "Erhebungsvordruck für Bautätigkeit"   

Opens internal link in current windowBaulasten

Opens internal link in current windowBauvoranfrage

Opens internal link in current windowEinfriedungen

Opens internal link in current windowGaragen und Carports

Opens internal link in current windowGartenhäuser

Opens internal link in current windowSchornsteine, Kamine und Feuerstätten

Opens internal link in current windowStellplätze

Opens internal link in current windowWerbeanlagen

Opens internal link in current windowWohnberechtigungsschein/Förderung von Wohneigentum und Modernisierungen

Wenn Sie weitere Fragen zu den oben genannten Punkten haben, können Sie sich gerne an den für Sie zuständigen Sachbearbeiter wenden. Die Kontaktdaten haben wir oben aufgelistet.

Alle fett gedruckten Einrichtungen sind sogenannte „bauliche Anlagen“, für die es Regelungen in der Landesbauordnung, in Bebauungsplänen oder in Satzungen gibt. Bitte erkundigen Sie sich vor Ausführung über diese Bestimmungen, damit es nicht im Nachhinein zu Diskussionen oder behördlichen Verfahren kommt. Dies kann, im ungünstigsten Fall, dazu führen, dass Teile oder sogar die gesamte Anlage wieder beseitigt werden müssen!

Ihre Bauordnungsabteilung