AfD-Wahlkampfveranstaltung und Demonstration sorgen für Verkehrsbehinderung – Luisenstraße am 18. Mai zwischen 17 und 20 Uhr vollgesperrt

In weniger als einem Monat sind alle wahlberechtigten Neuwiederinnen und Neuwieder zum Urnengang aufgerufen: In Rheinland-Pfalz stehen am 9. Juni die Europa- und Kommunalwahlen ins Haus. Dementsprechend geht auch der Wahlkampf langsam in die heiße Phase. Die AfD hält am Samstag, 18. Mai, ihr „Heimattreffen“ unter dem Motto „Europa neu denken“ im Neuwieder Heimathaus ab. Zeitgleich ruft das Neuwieder Bündnis für Demokratie und Toleranz zu einer Gegenkundgebung vor der Veranstaltungshalle auf: „Verteidige das Herz Europas“ lautet die Botschaft des Bündnisses, welches von einem breiten Spektrum an Parteien, Vereinen und gesellschaftlichen Akteuren aus Neuwied unterstützt wird.

Im Rahmen der beiden öffentlichen Versammlungen wird es am Samstagabend zu einer Sperrung der Luisenstraße in Höhe des Heimathauses – zwischen Langendorfer Straße und Einmündung Hermannstraße/Im Weidchen – kommen. Gegen 17 Uhr wird die Luisenstraße mittels Schranken und Baken beidseitig gesperrt, die Parkplätze an der Luisenstraße bleiben aus Richtung Langendorfer Straße kommend aber weiterhin erreichbar. Die Demonstration ist für den Zeitraum zwischen 18 und 19 Uhr angesetzt, nach Versammlungsende wird die Straße gegen 20 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet. Während der Vollsperrung kann die Bushaltestelle in der Luisenstraße nahe der Einmündung Langendorfer Straße von der Hermannstraße kommend nicht angefahren werden.