Sterne vom Himmel geholt

Planetenlehrpfad

Der Planetenlehrpfad am Engerser Rheinufer, der entlang des Naturschutzgebiets "Urmitzer Werth" führt, soll den räumlichen Aufbau des Sonnensystems - der engsten kosmischen Nachbarschaft der Erde - veranschaulichen und ein Gefühl der ungeheuren Weite vermitteln, die den Planeten für ihre Bahn um die Sonne zur Verfügung steht.

Plantenlehrpfad

Maßstabsgetreu wurden die Sonne und die Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto in ihren Größen und Abständen so verkleinert, dass das Sonnensystem dargestellt wird. Pluto, der äußerste Planet des Sonnensystems, liegt im Modell ca. 4,3 Kilometer von der Sonne entfernt.
Der allernächste Fixstern wäre nach diesem Modell schon fast 30.000 Kilometer entfernt!
Ein Normaler Spaziergang von der "Sonne" zur "Erde" dauert etwa eine Minute. In Wirklichkeit hätte der Spaziergänger etwa 150.000.000 Kilometer zurückgelegt. Das Licht, das in der Sekunde immerhin fast 300.000 Kilometer zurücklegt, braucht dazu acht Minuten. Dies bedeutet: Auf dem Planetenlehrpfad bewegt man sich mit achtfacher Lichtgeschwindigkeit.
Beginnen wir unsere Wanderung und stellen wir fest, dass unser Planet eine winzige und zerbrechliche Welt ist, mit der wir sorgfältig umgehen sollten.

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche