Neuwied setzt ein Zeichen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit

Die gegenwärtigen Entwicklungen verdeutlichen, dass die rassistische Ablehnung und Abwertung von Geflüchteten, Migranten und Migrantinnen sowie vermeintlich „Anderen“ oder „Fremden“ tief in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist. Die Erstarkung rechtspopulistischer Parteien hat eine zunehmende Verfestigung von nationalistischem und fremden-feindlichem Gedankengut in allen gesellschaftlichen Milieus zu Folge. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen aufgrund ihrer Kultur, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung Abwertung, Ungleichbehandlung, Benachteiligung bis hin zur Ausgrenzung er-fahren. Für die vom Rassismus betroffenen Menschen bedeutet dies die alltägliche Verletzung ihrer Menschenwürde oder im schlimmsten Fall ihrer körperlichen Unversehrtheit. Für die von Rassismus und menschenfeindlichen Einstellungen gekennzeichnete Gesellschaft bedeutet das eine immer tiefer werdende Spaltung, welche die Grundlagen des friedlichen Miteinanders in Vielfalt massiv bedroht und beschädigt. Daher sollen wir uns immer und über-all entschlossen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit aussprechen und für Solidarität, Zusammenhalt und Gerechtigkeit eintreten.

Mit der Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus möchten Neuwieder Institutionen, Organisationen und Bürger ein solches Signal senden und sich für ein starkes Miteinander einsetzen. Die bundesweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus finden in der Stadt Neuwied vom 11. bis 24. März 2019 statt und stehen unter dem Motto: „100% Menschenwürde. Zusammen gegen Rassismus.“

 

Veranstaltungskalender Internationale Wochen gegen Rassismus

Die Liste wird ständig aktualisiert, da einige Veranstaltungen kurzfristig bekanntgegeben werden. 

 

Begegnung im Interkulturellen Kunsttreff „Die Brücke““

Montag, 11.03.2019, 16:00 – 17:30 Uhr
Werkraum der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus öffnet der Bunte Kunstreff "Die Brücke“ seine Ateliertür im Untergeschoss der VHS Neuwied. Alle, die sich für die Ergebnisse dieses für alle alten und neuen Neuwiederinnen und Neuwieder offenen Kreativkurses interessieren, sind herzlich eingeladen!

Veranstalter:
VHS Neuwied „Die Brücke“ in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka
Infos: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

Filmvorstellung „Green Book – Eine besondere Freundschaft“

Mittwoch, 13.03.2019, 20:00 – 22:20 Uhr
Minski in der Schauburg, Heddesdorfer Str. 84, 56564 Neuwied

Am Beginn des Films, der auf einer wahren Begebenheit beruht, steht ein Stellenangebot. Der New Yorker Pianist Don Shirley sucht für seine Südstaaten-Tour einen Chauffeur. Den Job erhält der Italo-Amerikaner Tony Lip, ein ungehobelter und rauer Mann, der sowohl zupacken als auch zuschlagen kann. Im Laufe der Zeit kommen sich die beiden grundverschiedenen Männer näher, Tony muss seinen Boss immer wieder beschützen, denn der wird aufgrund seiner Hautfarbe immer wieder ausgegrenzt und ist Angriffen ausgesetzt. Ein spannendes Roadmotive über Musik, Freundschaft und den alltäglichen Rassismus in den USA der 60er Jahre.

Veranstalter:
Minski in der Schauburg, Stadtjugendamt und VHS Neuwied in Kooperation mit den Kinobetrieben Weiler und der Integrationsbeauftragten der Stadt Neuwied
Eintrittspreise: 7,00 € (Loge), 6,00 € (Sperrsitz) für Erwachsene und 3,00 bzw. 4,00 € für Schüler mit Schülerausweis und Inhaber von JULEICA-Berechtigungskarten
Info: Michael Mertes, Tel.: 02631 – 802 366, mmertes@neuwied.de

 

Seminar „Argumentationstraining gegen rechtspopulistische und extrem rechte Positionen –
Der Stammtisch ist überall“

Freitag, 15.03.2019, 19:00 Uhr
Stadtratsfraktionsbüro Die Linke, Museumsstraße 22, 56564 Neuwied

Rassismus gibt es überall: An der Kasse im Supermarkt, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Man kann durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung im Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben. In einem Training beschäftigt man sich mit Strategien, die rassistischen Parolen etwas entgegen setzen. Neben den Argumentationshilfen gegen Hass- und Hetzparolen und Gruppenübung mit anschließender Reflektion wird eingangs die bundesweite Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“ vorgestellt. Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Um Anmeldung unter: tobias-haertling@die-linke-neuwied.de wird gebeten.

Veranstalter:
DIE LINKE. Kreisverband Neuwied & Aufstehen gegen Rassismus (Regionalgruppe Rhein-Neckar)

 

Tag der offenen Tür im Projekt „Aktiv in die Zukunft 2019“ der FAW Akademie Neuwied 

Freitag, 15.03.2019, 10:00 - 12:00 Uhr
FAW gGmbH Neuwied, Matthias-Erzberger-Str. 32-34, 56564 Neuwied

Das vom Europäischen Sozialfond Rheinland-Pfalz (ESF) und Jobcenter Neuwied geförderte Projekt „Aktiv in die Zukunft 2019“ unterstützt junge Geflüchtete bei ihrer beruflichen und ge-sellschaftlichen Integration. Die Teilnehmenden stellen das Projekt und seine Inhalte mit einer kurzen Präsentation vor. Anschließend stehen Kaffee und internationale Süßigkeiten für einen Austausch in gemütlicher Runde mit allen Beteiligten bereit.

Veranstalter:
FAW gGmbH Neuwied, Matthias-Erzberger-Str. 32-34, 56564 Neuwied

 

Aktionstag „Gemeinsam für eine bunte Stadt Neuwied – gegen Rassismus und Hass!“

Montag, 18.03.2019, 12:00 - 16:00 Uhr
Luisenplatz, Kreuzung Mittelstraße und Langendorferstraße, Innenstadt

In einer gemeinsamen Aktion wollen die Initiatoren Neuwieder Bürgerinnen und Bürger über Rassismus und seine Folgen für das friedliche Miteinander aufklären und für die Vielfalt sowie respektvolles Zusammenleben in Neuwied werben. Neben Information und Beratung sind weitere Aktionen für Jugendliche und Kinder vorgesehen

Veranstalter:
Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde Neuwied
Amnesty International Gruppe Neuwied,
AWO Bezirksverband Rheinland e.V.,
Beiräte für Migration und Integration in Stadt und Kreis Neuwied mit
Koordinierungsstelle für Integration der Stadt Neuwied,
Caritasverband Neuwied und Caritas Koblenz,
„Die Linke“
Eirene Internationaler Christlicher Friedensdienst
IGS Johanna Loewenherz
Haus Israel e.V.
VHS Neuwied „Die Brücke“
Info: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

 

Offener Treff im Jugendzentrum "Big House"

Dienstag, 19.03.2019, 15:00 - 20.00 Uhr
Jugendzentrum "Big House", Museumsstraße 4a, 56564 Neuwied

Der Offene Treff des Jugendzentrums bietet die Möglichkeit sich mit anderen jungen Men-schen verschiedener Kulturen im Alter zwischen 12 und 21 Jahren zu treffen, zu spielen, zu reden, zu gestalten, zu musizieren oder zu kochen. Sie sind herzlich eingeladen die vielfälti-gen Angebote des Jugendzentrums kennen zu lernen und mit jungen Menschen aus unter-schiedlichen Kulturkreisen ins Gespräch zu kommen.

Veranstalter:
Jugendzentrum „Big House“, Museumstraße 4a, 56564 Neuwied
Infos: Telefon 02631 802 736, Internet: www.bighouse-neuwied.de

 

Gesprächsrunde zum Thema "Rassismus"

Dienstag, 19.03.2019, 17:30 - 19:00 Uhr
Café Asyl, Reckstraße 43, 56564 Neuwied

Die Konfliktvermittler_innen des Projektes "Starke Nachbar_innen" laden Sie herzlich zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema "Rassismus" im Rahmen einer offenen Gesprächsrunde unter der Leitung des Antirassismus-Trainers Tejan Lamboi aus Berlin ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter:
EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V.



Abschlussveranstaltung des Projektes „Malen und reden"

Mittwoch, 20.03.2019, 17:00 Uhr
Pfarrheim „An der Marienkirche“ in Neuwied-Gladbach

Seit mehr als drei Jahren betreuen die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen im „Café am Mittwoch“ die in Gladbach wohnenden Flüchtlinge. Aus Anlass der Internationalen Wochen gegen Rassismus wurde ein kreatives Projekt gestartet, um unter der Anleitung einer Künstlerin/eines Künstlers die ethnische Vielfalt und das harmonische Miteinander beim Mittwochstreff bildhaft darzustellen und darüber zu reden. Sie sind herzlich zur Präsentation der Projektergebnisse sowie anschließenden Feier mit internationalen Gerichten und Musik eingeladen.

Veranstalter:
Kolpingfamilie Gladbach und kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) Gladbach

 

Filmvorstellung „BlacKkKlansman“

Mittwoch, 20.03.2019, 20:00 – 22:20 Uhr
Minski in der Schauburg, Heddesdorfer Str. 84, 56564 Neuwied

Die Geschichte spielt in den frühen 1970er Jahren, einer Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche: Der junge Polizist Ron Stallworth tritt als erster Afroamerikaner seinen Posten als Kriminalbeamter im Colorado Springs Police Departament an. Er ist entschlossen, sich einen Namen zu machen. Deshalb startet der unerschrockene Cop eine aberwitzige und gefährliche Mission: den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren und bloßzustellen. Der Film verbindet Komik und Seriosität, Satire und Realität zu einem cleveren Statement zum Thema Rassismus.

Veranstalter:
Minski in der Schauburg, Stadtjugendamt und VHS Neuwied in Kooperation mit den Kinobetrieben Weiler und dem Diakonischen Werk im Evangelischen Kirchenkreis Wied.
Eintrittspreise: 7,00 € (Loge), 6,00 € (Sperrsitz) für Erwachsene und 3,00 bzw. 4,00 € für Schüler mit Schülerausweis und Inhaber von JULEICA-Berechtigungskarten
Info: Michael Mertes, Tel.: 02631 – 802 366, mmertes@neuwied.de

 

Bildungsarbeit mit Geflüchteten und Migranten – ein interkulturelles Miteinander. Infoveranstaltung mit Vortrag, anschließender Diskussion und internationalem Büfett.

Donnerstag, 21.03.2019, Beginn um 11:00 Uhr
DAA Neuwied, Engerserstraße 13, 56564 Neuwied

Im Vortrag geht Sabine Kleinmann, Dozentin für den Lehrgang - Perspektive für Flüchtlinge - auf die verschiedenen Aspekte und die Motivation in der Vermittlung von Lerninhalten ein.
Wie kann man auch schwierige Themen leicht erklären? Welche Art der Lernformen gibt es und warum Empathie, Respekt und Humor dabei so wichtig sind. Die Veranstaltung richtet sich an Geflüchtete, Migranten und Personen, die mit ihnen arbeiten, ihnen begegnen oder sie aktiv unterstützen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Referentin: Sabine Kleinmann, Dozentin – DAA Neuwied

Veranstalter: 
DAA Neuwied, Engerserstraße 13, 56564 Neuwied

 

Der Beirat kocht …

Donnerstag, 21.03.2019, Beginn um 17.00 Uhr
Lehrküche der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Die Mitglieder des Beirates für Migration und Integration der Stadt Neuwied laden Sie erneut zu einer gemeinsamen internationalen kulinarischen Reise herzlich ein. Angesichts der bevorstehenden Kommunal- und Europawahl möchten die Beiratsmitglieder mit Ihnen Speisen zu-bereiten, die hier heimisch und bekannt sind – traditionelle deutsche Gerichte unter Anleitung vom Beiratsmitglied Inge Rockenfeller. Wenn Sie neugierig auf gemeinsames Kochen, neue Zubereitungsarten und interessante Gespräche mit Neuwiedern unterschiedlicher Herkunft sind, dann machen Sie mit! Die Teilnahme am Kochtreff mit Beiratsmitgliedern ist kostenlos; Ihre bevorzugten Getränke können Sie gerne mitbringen. Eine Anmeldung ist zwecks Planung und Einkauf notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt..

Veranstalter/Anmeldung:
Beirat für Migration und Integration mit der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka in Koope-ration mit der VHS Neuwied „Die Brücke“
Info und Anmeldung: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

 

 

Poetry Slam – eine Veranstaltung von Live Lounge Neuwied

Freitag, 22.03.2019, Beginn um 20.00 UhrJugendzentrum Big House, Museumsstraße 4a 56564 Neuwied Beim Poetry Slam stellen sich Poeten aus ganz Deutschland auf der Bühne eurem Juryurteil. Ob erheiternde Prosa, amüsantes Storytelling, tiefgründige Lyrik oder harter Rap – alles ist erlaubt – Hauptsache selbstgeschrieben, ohne Requisiten und im 6-Minuten-Zeitlimit. Die Zuhörer entscheiden, wer in die nächste Runde kommt und am Ende als Sieger nach Hause gehen darf. Veranstalter:Jugendzentrum „Big House“, Museumstraße 4a, 56564 NeuwiedInfos: Tel.: 02631-802736, www.bighouse-neuwied.de