Heimbacher Wald

Hinter dem Burghoffeld behält der Limes im Weiser Wald seine südöstliche Richtung bei. Dahinter setzten Wall und Graben aus. Entlang des steilen Abhangs ins Saynbachtal hinab auf 1,5 Kilometer Länge reichte die Palisade als einziger Grenzschutz aus. Südöstlich des Harmorgenberges wendete sich die Palisade immer dem Rand des Abhangs folgend, in einem weiten Bogen nach Osten und wechselte von Heimbach-Weiser Gemarkung auf Bendorf-Sayner Gebiet. Damit überschreitet der Limes zugleich die heutige Kreisgrenze zwischen den Landkreisen Neuwied und Mayen-Koblenz. Anschließend steigt er ins Saynbachtal hinab und kreuzt die Bundesstraße 413 und den Saynbach.
 

Zum Stadtplan von Neuwied