Nicht der Schriftsteller, sondern ein Kommunalpolitiker

Karl May-Park: Das hört sich stark nach einer Hommage an den deutschen Schriftsteller an, der Winnetou und Old Shatterhand erfand. Weit gefehlt. Der hier genannte Karl May hatte nichts mit dem Wilden Westen und seinen Indianern und Pionieren zu tun, dafür umso mehr mit Niederbieberern und Segendorfern. Schließlich war May von 1962 bis 1967 Bürgermeister von Niederbieber-Segendorf. Er starb 1979 im Alter von 82 Jahren. Bei den Bürgern war er beliebt. Karl May war immer ansprechbar, wenn es um die Belange seines Heimatortes ging. Unter seiner Regie wurde aus der Schutthalde der Firma Boesner ein kleiner Park mit vielen verschiedenen Pflanzen und Bäumen und schönen ebenen Spazierwegen. (Quelle: R. Göller, "Niederbieber")

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche