Leerstandsfolierung

Mit Signalfarbe und Spiegeleffekt entstehen Eyecatcher in der City. An der aktuellsten Umsetzung einer Projektidee der Bürgerbeteiligungsaktion Netzwerk Innenstadt kommt man so schnell, ohne es zu bemerken, nicht vorbei.

Durch verschiedene Projektgruppen angeregt, ist der Anblick von leerstehenden Gewerbeflächen in der Innenstadt einer großen Anzahl von Netzwerkern ein Dorn im Auge. Nicht einheitlich, nicht ordentlich oder zu unauffällig – so der Eindruck. Damit aus den Dornen eine ansprechende Rose erblühen kann, treffen sich die engagierten Innenstadt Netzwerker regelmäßig, um diese Idee wachsen zu lassen.

Erste Blüten werden sich in der tristen, grauen Winterzeit entfalten. Hierzu werden die Fensterflächen von leerstehenden Gewerbeflächen einheitlich in einem Design in auffälliger Neonfarbe beklebt. Im Vorfeld wurde aus drei Entwürfen einer Neuwieder Werbeagentur durch alle im Netzwerk Innenstadt Aktive ein Gewinnerentwurf per Abstimmung ermittelt.  Ab Anfang Dezember wird dann dieses Design zur Vermietung stehende Gewerbeimmobilien der Innenstadt zieren. 

Farblich knallig wird über ein Guckloch Einblick in die Immobilie gewährt und ein QR-Code verweist auf die wichtigsten Daten und Kontakte. Ein besonderer Clou, der zum Mitmachen animiert, wird bei großer Schaufensterfläche zusätzlich angedacht.

Langfristig sollen so auch weitere leerstehende Verkaufsflächen foliert werden – Interessierte können sich für weitere Informationen an die Stadtverwaltung wenden. (Kontakt: Citymanagerin Julia Wiederstein, 02631-802614, jwiederstein@neuwied.de) Ab jetzt heißt es in Neuwied – Augen auf und Leerstände bewundern, statt wegzusehen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie die derzeitig folierten Gewerbeimmobilien, die auf einen neuen Mieter warten.


Theatervorplatz wird in den Stadtfarben erblühen

Noch wirkt die Fläche reichlich unscheinbar. Doch bereits im Frühling dürfte die Arbeitsgruppe „Öffentlicher Raum“ die ersten Früchte ihrer Arbeit bewundern können. Die Gruppe hatte nämlich im Rahmen des Netzwerks Innenstadt den Anstoß zur Verschönerung des Theatervorplatzes in Neuwied gegeben. 

Mitarbeiter einer Fachfirma entfernten dazu nicht nur die in die Jahre gekommene Efeubepflanzung, sondern auch den alten Boden. Jetzt wächst dort auf frischem Grund eine Kombination aus Eiben, Rosen und Stauden. Dies alles in den Farben der Stadt.

Im Frühjahr wird das Beet also in zarten Blau-, Weiß- und Rot-Tönen erstrahlen. Die Eiben sollen später so geschnitten werden, dass sie als Quader das Beet einrahmen.  In den nächsten Tagen werden zudem Holzsitzauflagen angebracht, um mehr Aufenthaltsqualität auf dem Platz zu schaffen. 

Ebenfalls ganz im Sinne des Netzwerks Innenstadt laufen zurzeit Überlegungen, wie die Fläche zudem „bespielt“ werden könnte. Etwa mit kleineren Events. Erste Vorstellungen gibt es, Start wäre im Frühsommer. Man darf also gespannt sein auf den „neuen“ Theatervorplatz.