Neujahrskonzert 2018

Ganz Paris träumt von der Liebe

Donnerstag, 4. Januar, 20 Uhr
Einlass ab 19 Uhr
Stadthalle Heimathaus Neuwied

„Savoir-vivre“ ist die Kunst, das Leben zu genießen. Die Menschen in Paris sind bekannt für ihre gelassene und elegante Lebensart. Im diesjährigen Neujahrskonzert der Stadt Neuwied präsentiert das Staatsorchester Rheinische Philharmonie ausschließlich Werke, die diese Werte der französischen Kultur wiederspiegeln.

Markus Dietze
(c) Matthias Baus
Karsten Huschke
(c) Matthias Baus
Christoph Plessers
(c) Matthias Baus
Monica Mascus
(c) Matthias Baus

Die Rheinische Philharmonie ist in Koblenz zu Hause, gibt aber auch regelmäßig zahlreiche Konzerte in der Region sowie auf nationalen und internationalen Bühnen. Zum anstehenden Neujahrskonzert, das Markus Dietze (Intendant des Koblenzer Theaters) moderiert, werden verschiedene Werke präsentiert, die der Stadt Paris gewidmet sind. Die Mezzosopranistin Monica Mascus ist seit vielen Jahren eine der großen Stützen des Koblenzer Ensembles. Die gebürtige Wiesbadenerin studierte Gesang an der Würzburger, Karlsruher und Freiburger Musikschule und war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes. Sie spielte und sang auf vielen großen deutschen Bühnen und reiste mit der Oper Leipzig für eine Gastspielreise nach Hongkong. Ihr Partner des Abends, Christoph Plessers, Bariton, stammt aus Belgien und beendete seine Gesangsausbildung am Konservatorium Maastricht mit dem Master in Operngesang. Seit 2010 gehört er zum Ensemble des Koblenzer Theaters, wo er unter anderem als Figaro in Rossinis „Der Barbier von Sevilla”, als Papageno in „Die Zauberflöte” von Mozart und als Marinelli in Lessings „Emilia Galotti” zu sehen war.

Unter der Leitung von Karsten Huschke, dem ersten Kapellmeister des Theaters Koblenz, präsentiert die Rheinische Philharmonie Ausschnitte aus den Operetten „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár und „Der Opernball“ von Richard Heuberger. Auch Jacques Offenbach ist mit seinen Werken „Die schöne Helena“ und „Hoffmanns Erzählungen“ vertreten. Abgerundet werden diese Ausflüge auf die Operettenbühnen mit Orchesterstücken von Émile Waldteufel, der auch als „französischer Johann Strauß“ bekannt ist. Die Besucher spüren einen Abend lang französischen Flair und starten so ausgelassen in das neue Jahr. 

Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ticket-regional.de erhältlich.