Herzstück des "Amtes Niederbieber-Segendorf"

Niederbieber und Segendorf waren bis 1910 selbstständige Gemeinden. Damals wurden die Gemeinden zur Doppelgemeinde "Niederbieber-Segendorf" zusammengefasst, und ein Rathaus entstand an der Bahnhofstraße. Am Hammergraben entlang hatte das Baugeschäft Rakowitsch sein Materiallager. Im Dritten  Reich kam es dann dort zum Bau des "Horst-Wessel-Heimes". Da im Zweiten Weltkrieg das Neuwieder Amtsgebäude in Heddesdorf zerstört worden war, verlegte man die Amtsleitung vorübergehend nach Niederbieber in das ehemalige Wessel-Heim. 1957 änderte die Kommunalpolitik alles zum bekannten Amt Niederbieber-Segendorf (später Verbandsgemeinde). 1970 kam die Verbandsgemeinde schließlich im Rahmen der Gebietsreform zur Stadt Neuwied. Das Gebäude beherbergte seitdem unterschiedliche Dienststellen der Verwaltung der neuen "großen" Stadt Neuwied. Nach seinem Verkauf im Jahr 2000 hat heute hier der Lebensmittel-Praxis-Verlag seinen Sitz.

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche