Straßen im Kleinformat

Am 3. September 1971 eröffnete der damalige Oberbürgermeister Ludwig Schön diesen Verkehrsgarten.
Im Kleinformat angelegte Straßen bilden aktuelle Verkehrswege nach. Es gibt Zebrastreifen, Übergänge mit Ampeln und Straßenschilder. Die Polizei unterrichtet dort schulpflichtige Kinder, die abschließend auch eine Prüfung ablegen. Die erste "Fahrprüfung" war im April 1972. 131 Kinder wurden geprüft, von denen 103 den Test bestanden. Zum Üben standen 1971 in der eigenen Halle des Verkehrsgartens zwölf Fahrräder und acht Go-Karts für die Schüler bereit. (Quelle: R. Göller, "Niederbieber")

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche