Sauberkeit und Sicherheit

Wie lässt sich die Lebensqualität in Neuwied noch mehr steigern? Die Themen Sauberkeit und Sicherheit spielen dabei eine wichtige Rolle. Deshalb möchte die Stadt Neuwied gemeinsam mit den Neuwiederinnen und Neuwiedern der Frage nachgehen: Wie steht es um Sauberkeit und Sicherheit in Neuwied?

Bei der Befragung können alle Bürgerinnen und Bürger – ob aus der Innenstadt oder den Stadtteilen – zu unterschiedlichen Fragen ihre persönliche Einschätzung abgeben. „Aspekte können mögliche Probleme in der eignen Wohngegend sein“, erklärt Gerhard Schneider als Leiter des Ordnungsamtes und nennt Schmierereien an Hauswänden und Müll auf Grünflächen, Straßen und Gehwegen als Beispiele. Auch undisziplinierte Autofahrer, Streitereien und Schlägereien sowie Ausländerfeindlichkeit zählen dazu.

Ebenfalls relevant sind die individuellen Eindrücke, welche Orte ein unsichereres oder unbehagliches Gefühl auslösen und wie sich die Tageszeit darauf auswirkt. Unabhängig von Zeit und Ort geht es auch allgemein um die Sorge, welche mögliche Straftat geschehen könnte und was der Einzelne persönlich unternimmt, um sich zu schützen. 
 

Online Befragung zum Sicherheitsempfinden

Statistiken und das eigene Empfinden stimmen nicht immer miteinander überein. Auch wenn objektive Erhebungen sagen, dass die Kriminalität in einem Bereich gering ist, können sich Menschen gerade dort subjektiv unsicher fühlen. „Wir nehmen das ernst und möchten mehr zum Sicherheitsempfinden der Neuwiederinnen und Neuwieder erfahren“, sagt Beigeordneter Ralf Seemann als städtischer Ordnungsdezernent und bittet daher alle Bürger, an einer entsprechenden Online-Befragung der Neuwieder Verwaltung teilzunehmen. 

Dazu startete am 27. September 2023 die Online-Befragung.